Michis Tourenbuch

1988 | 1989 | 1990 | index

05.03.1989 St.Andrä Wördern - Tulbinger Kogel - Troppberg - Rekawinkel
Abfahrt 7:05 Wien Franz Josefs Bahnhof > Hagenbachklamm > Tulbinger Kogel (494m) > Troppberg (529m) > 16:00 Ank Rekawinkel
Wetter: mild, aber nebelig
 
15.07.1989 Schneealpe
6:30 ab Wien mit PKW nach Kapellen (an 8:15) > Aufstieg auf Straße bis Wh Perl von dort weiter im Lahngraben zum Schneealpenhaus (1788m) > Gipfel (Windberg 1903m) > Abstieg über Farfel > Krumpensteig > Wh Perl (an ca 17:30)
Wetter: kalt (Schneealpenhaus +4°C), bedeckt, windig, erst am Nachmittag beim Abstieg etwas Sonne
 
06.08.1989 Mönichkirchen - Wechsel - Feistritz Sattel - Pfaffensattel - Semmering
6:50 ab Wien Süd > 8:50 an Mönichkirchen (keine Autobusverbindung in den Ort, ca 30 min Gehzeit) > Aufstieg zum Haller Haus (1350m, an ca 10:15) > 12:00 Hochwechsel (1743m) > 13:30 Feistritz Sattel > 15:00 Pfaffensattel mit Autobus zum Semmering
Wetter: sonnig, aber dunstig, deshalb am Wechsel keine gute Aussicht
 
12.08.1989 Sonnwendstein - Stuhleck
7:05 ab Wien Süd > Aufstieg zum Hirschenkogel (neue Schipiste) > 10:30 Abzweigung vom Sonnwendstein Richtung Stuhleck > 13:30 Pfaffensattel > 14:25 Alois Günther Haus (1783m) > Abstieg über Karl Lechner Haus > Hocheck > Spital/Semmering (an 17:30)
Wetter: wolkig, leichter Wind
 
14.10.1989 Steinhaus/Semmering - Stuhleck - Mürzzuschlag
7:05 ab Wien Süd > Steinhaus/Semmering Aufstieg über Schipiste (der Weg ist etwas schwer zu finden über die Schipiste, noch dazu starker Nebel) > ca 11:30 Alois Günther Haus > Grazer Stuhleck > Peter Rosegger Warte > Abstieg nach Mürzzuschlag (Weg kaum markiert, dann lange auf einer Straße) 16:29 Mürzzuschlag; Übergang von Alois Günther Haus zur Warte ca 1 1/2 Stunden, Abstieg ca 3 Stunden
Wetter: zu Beginn starker Nebel, dann Besserung
 

1988 | 1989 | 1990 | index



© Michi Müller
aktualisiert am 03-Dez-2020